Anton
Anton Witting Vorsitzender CSU-Gemeinderatsfraktion

Antrag zur Behandlung im Marktgemeinderat: Bewerbung für Alpine Ski-Weltmeisterschaften 2027

26. Februar 2021

Sehr geehrte Frau 1. Bürgermeisterin Elisabeth Koch,

die CSU Fraktion im Gemeinderat des Marktes Garmisch-Partenkirchen stellt mit der Bitte um zeitnahe Behandlung in einer folgenden Sitzung des Marktgemeinderates folgenden Antrag:

Der Marktgemeinderat stimmt einer erneuten Bewerbung um die Ausrichtung von Alpinen Skiweltmeisterschaften in Garmisch-Partenkirchen 2027 zu.

Unseren Antrag begründen wir wie folgt:

I. Die Bürgerinnen und Bürger des Marktes

Garmisch-Partenkirchen lebt den Skisport. Teil der Identität der Marktgemeinde ist das Verständnis, die größte deutsche Skisportdestination zu sein.

Nach unserer Überzeugung steht eine große Mehrheit der Bürgerinnen und Bürger des Marktes Garmisch-Partenkirchen hinter einer Anschlussbewerbung zur Ausrichtung der Ski-WM 2027. Die Marktgemeinde würde sich freuen, die besten Sportler des alpinen Sports nach 1978 und 2011 wieder zu einer Weltmeisterschaft begrüßen zu dürfen.

„Wir können Ski-WM“. 1978 und 2011 hat die Marktgemeinde unter Beweis gestellt, dass eine Veranstaltung dieser Größenordnung organisatorisch hervorragend durchgeführt werden konnte. Für die Garmisch-Partenkirchner und die Gäste aus aller Welt waren diese Weltmeisterschaften ein emotionales, schönes Ereignis.

Erst vor wenigen Wochen bewies der Ort, der Skiclub Garmisch, das Weltcup-Organisationskomitee zum wiederholten Mal, dass auch bei schwierigen äußeren Bedingungen vier Weltcup-Wettbewerbe professionell durchgeführt werden konnten.

Die Corona-Pandemie schränkt das Leben der Menschen seit einem Jahr und noch weitere Zeit in erheblichem Maße ein. Die Pandemie wird aber eines Tages im wesentlichen beherrschbar sein. Das Ziel „Ski-WM 2027“ gibt dem ganzen Ort eine positive Zukunfts-Perspektive.

II. Nutzen für die Gemeinde

Die Durchführung einer Ski-Weltmeisterschaft eröffnet erfahrungsgemäß Möglichkeiten höhe-rer und/oder zügigerer Förderungen kommunaler und/oder überörtlicher Infrastrukturmaßnahmen. Hierbei hat die CSU-Gemeinderatsfraktion das Kongresshaus, innerörtliche und überörtliche Verkehrs(lenkungs)maßnahmen (B23, Brücken) sowie weitere Infrastrukturmaßnahmen für die Bürgerinnen und Bürger des Marktes im Blick.

Wir freuen uns über die klare, eindeutige Unterstützung einer Ski-WM-Bewerbung durch den Hotel- und Gaststättenverband Garmisch-Partenkirchen. Einen positiven Werbeeffekt einer Ski-Weltmeisterschaft sehen auch wir; er ist aber nicht vorrangig bzw. ausschlaggebend für die Position der CSU.

Das Organisationsbudget einer Ski-WM (OCOG) wird in wesentlichen Teilen im Ort und Umgebung umgesetzt. Die Veranstaltung trägt demnach unmittelbar zur Wertschöpfung der Betriebe unserer Gemeinde bei.

III. Finanzen

Die Infrastruktur der Wettbewerbsstätten und des Classic-Skigebietes wurden v.a. in Vorberei-tung der Ski-WM 2011 mit großem Aufwand zeitgemäß ertüchtigt. Die Infrastruktur entspricht den heutigen Anforderungen an alpine Weltcup-Rennen wie auch an eine Alpine Ski-WM. Weitere Investitionen in einem Maße, wie sie für 2011 aufzubringen waren, sind – Stand heute - nicht zu erwarten.

Die CSU Garmisch-Partenkirchen wird ein besonderes Augenmerk auf die gesicherte, finanzielle Tragfähigkeit der Ski-WM 2027 haben.

Die Bewerbungskosten für eine Alpine Ski-WM iHv. rd. sFr 130.000 stellen kein Hindernisgrund dar, da im allgemeinen der Bewerbungsprozess als „Kandidat-City“ einen deutlichen Werbebeitrag für den Kreisort erschließt.

IV. Entscheidungsfindung durch den Marktgemeinderat

Der Marktgemeinderat Garmisch-Partenkirchen hat bereits den Beschluss für die Entscheidung zur Bewerbung für die Alpine Ski-Weltmeisterschaft 2025 – wie auch für jede vorangegangene Ski-WM-Bewerbung - gefasst.

Wir Gemeinderätinnen und Gemeinderäte sind gewählt worden, um Entscheidungen – auch von der Tragweite einer Bewerbung für Alpine Skiweltmeisterscharten - zu treffen.

gez.
Anton Witting
Vorsitzender der CSU-Fraktion
im Marktgemeinderat Garmisch-Partenkirchen